Teures Wohnen in Österreich: Spekulation auf unsere Kosten?

vor 11 Monaten

Wohnen in Österreich wird immer teurer. Die Preise für Mieten oder Eigentum steigen. Dabei werden mehr Wohnungen gebaut, als benötigt. Wie kann das sein?


Ein Grund ist, dass immer mehr Neubauten frei finanziert sind. Der Anteil an staatlich geförderten Wohnungen geht zurück. Auch in Wien, das gerne als Hauptstadt des Sozialen Wohnbaus bezeichnet wird. Gemeinsam mit dem AK Wohnexperten Thomas Ritt besuchen wir das neu gebaute Sonnwendviertel und schauen uns an, welche Vorteile gemeinnütziges Wohnen bringt.

In dieser AKlärt-Folge werfen wir einen Blick hinter die Neubaufassaden und gehen der Frage nach: Hat der Immobilien-Markt versagt? Warum spekulieren (internationale) Investoren mit Betongold und was könnte die Politik tun, um mehr leistbaren Wohnraum zu schaffen?